Ausbildung med. Fußpflege

Immer einen Schritt voraus durch die Absolvierung einer Ausbildung oder eines Lehrganges in der med. Fußpflege.

Die Bezeichnung med. Fußpfleger/ med. Fußpflegerin darf seit dem 01.01.2002 nicht mehr verwendet werden.
Das neu in Kraft getretene PODOLOGENGESETZ gibt hier den 2 jährig ausgebildeten einen sogenannten Titelschutz.
So dürfen sich dann jene bezeichnen als Podologe/med. Fußpfleger bzw. Podologin/ med. Fußpflegerin.Anders ausgebildete dürfen genauso arbeiten, jedoch nur mit Bezeichnungen, wie z.B. "Praxis für med. Fußpflege- Frau -Mustermann-." Bei dieser Ausdrucksweise wird also nur die Tätigkeit beschrieben! Nicht jedoch der "Beruf" angegeben. Also Med. Fußpfleger"in"! Das ist schon alles.

Also keine Aufregung. Alles bleibt praktisch wie es vorher war. Weitere Details zum Podologengesetz für Wissenshungrige unter: www.fusspflegeschule.de (Unter der Rubrik"Aktuelles")

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Spangentechnik, Orthese, Nagelprothetik, Fussreflexzonenmassage, Ganzkörpermassagen, Fuß -u. Beinmassagen.

Ganz besonders wichtig ist die Weiterbildung im Bereich "Diabetisches Fußsyndrom"! Hierbei steht die sehr verantwortungsvolle Arbeit am diabetischen Fuß im Vordergrund. Zwischenzeitlich gibt es bereits sehr viele med. Fußambulanzzentren in Deutschland, die sich vorwiegend mit der Erkrankung des diabetischen Fußes befassen. Bei rechtzeitiger und richtiger Behandlung könnten pro Jahr ca. 20.-30.000 Fußamputationen vermieden werden.

in der alltäglichen med. Fußpflegearbeit in der Praxis kommen hauptsächlich folgende Probleme zur Bearbeitung: dicke, eingewachsene Nägel, Hornhaut, Hühneraugen, eingewachsene Nägel, Schrunden etc.
Seit vielen Jahren sehr erfolgreich am Markt sind Gerätelieferanten wie z.B. Firma Ionto Comed, Eggenstein Tel. 0721/ 97 70-290. Internet:
www.ionto.de. Dort kann man ausführliche Prospekte anfordern über den Bereich Kosmetik und med. Fußpflege.

Erstklassige Produkte für die med. Fusspflege erhält man u. a. bei der Firma Allpresan GmbH, 48282 Emsdetten, Tel. 01805-25 57 73.
Internet:
www.allpresan.de

Weiterführende Details über die Ausbildung in der med. Fußpflege unter
www.fusspflegeschule.de

Werbung:

.